Autor: bernd

Somewhere in between…

Während ich das hier schreibe, schwingen sich Christopher und Jesko vermutlich so langsam auf das Transcontinental 2017 ein, während Harald auf den Start des London-Edinburgh-London-Brevets wartet. Von Christopher gibt es einige des Lesens werte Gedanken, ich bin so frei und verlinke diese mit einem Bild: Viel Glück Euch und allen Startern bei beiden Events. Kommt heil zurück, damit ihr uns etwas davon erzählen könnt. Und sowieso… ihr wisst schon! Auf die Ohren gibt es heute die 24-7 Spyz, genauer gesagt ihr 92er Album ‚Strength in Numbers‘. Und dabei packe ich, denn morgen soll es in den Urlaub gehen. Wobei… der...

Read More

A sunny rainy day…

„Komm sag es allen, wir sind frei. Es gibt kein Müssen und kein Solln, wenn wir nicht wolln. Die Zeit der Heuchler ist vorbei und ihre Barbarei, denn wir sind frei.“ Blumfeld, Wir sind frei, 2003   So, oder ähnlich lautet sie nun, meine aktuelle Zustandsbeschreibung. Habe beschlossen glücklich zu sein, anstatt zu grübeln wie es weitergehen soll. Klingt dramatisch? Liegt mir im Blut, in den Genen oder im Gehirn. Kommt darauf an, wen man fragt. Aber keine Angst, mir geht es gut, auf eine Art. Den Zustand muss ich ausnutzen! Auf, auf ins Leben. Fahrrad fahren war die...

Read More

Reminiszenz an eine grafische Novelle

König Leonidas Anerkennung wäre mir sicher, unterzöge er die auf ein Minimum reduzierte, quasi spartanische Ausstattung meines Rennrades einer Inspektion. Ein jedes an seinem Platz und nichts zu viel. Zweckmäßigkeit lautet das Gebot der vorgerückten Stunde. Es ist 3.45 Uhr. Mit einem Kaffee des Kaffeekontors Scheele in Stralsund in der einen und meinem Erdnussmuss-Samba-Bananensandwich (ca. 500 Kalorien, die Zutaten alle aus dem Biomarkt, Erdnussmuss crunchy) in der anderen Hand stehe ich im Halbdunkel des Familiendomizils und weiß nicht so recht, ob ich nun am Esstisch oder auf dem Sofa Platz nehmen soll. Der Weg zum Sofa wird von einem Vierbeiner bewacht,...

Read More

#cbg17 – Nachwehen

Eine Mail in der Inbox. Ein Besuch im Büro. Und drei Tage später erscheint ein Artikel in der Regionalzeitung. Danke fürs über den Tellerand schauen liebe Wetterauer...

Read More

#cbg17 – This is why we do it!

Wer wissen möchte, warum man mit dem Rad nach Berlin fahren will, der klicke auf diesen Link: http://kinderprojekt-arche.eu/aktuelles/vielen-dank/16052017-0 Klar ist da auch viel Ego dabei. Aber wie für viele andere Piloten, war für mich der Zweck, das Carepack nach Berlin zu bringen das Salz in der Suppe! Evtl. hat ja die ein oder andere Pilotin oder der ein oder andere Pilot Lust, mal eine Runde im Taunus Rad zu fahren. Es würde mich freuen, Euch bei mir begrüßen zu dürfen! Im Garten darf auch gezeltet werden....

Read More