Monat: Dezember 2018

Folge der Hansekogge

Unaufgeforderte Werbung für eine Radreise im Selbstversorgermodus.   Zwei Helden meiner Kindheit waren Robin Hood und Klaus Störtebeker. Letztgenannter Sagenhafter war kein Freund der Hanse und umgekehrt hätte man ihn auch nicht zum Ostfriesentee eingeladen. Die Hanse war eine Vereinigung niederdeutscher Kaufleute, Klaus ein Freibeuter, Inkompatibilitäten waren Teil des Programms und keine Ausnahme. Soweit, so schlecht. Die Beziehung endete tragisch. Der Hanse aber, haben wir einige alte Handelsrouten zu verdanken. Und eine davon ist der Hanseatenweg. Nur echt mit der Hansekogge. Nach der Erstauflage des Candy B. Graveller 2017 führte meine Reise noch weiter, nach Prerow nämlich. Und da...

Read More

Der Enkel wichtelt

Einer meiner Lieblingsblogger hat seine Lieblingstouren rund um München in einer illustrierten Sammelbox zusammen gefasst. Finanziert wurde das Ganze über Crowdfunding und einer der Funder war ich. Und Ihr, liebe Leser, könnt nun ein Exemplar gewinnen. Mein Exemplar. Denn ich weiss ja, wen ich anrufen muss. Und nur zum Rumstehen ist die Box zu schade. In Kürze: 14 + 1 Tour, jede für sich als handliche Karte gefaltet. Die Kartengrafik allein ist Grund genug, diese Box zu besitzen. Postkarten zum Vorglühen Zusammengefasst in stabilem Schuber Inkl. illustriertem Rennradkäppi Die Aufgabe: Die Sache hat natürlich einen Haken. Wer die Box...

Read More

#CBG18: Vom Warten

Text: Dr. Dorie, Fotos vom Enkel und Martin Donat lifecyclemag „And here we are Half past three in the morning I can’t get no sleep“ (Insomnia / Faithless) Eine Schutzhütte irgendwo im hohen Fläming kurz vor Bad Belzig mitten in der Nacht. Nebel kriecht umher, es raschelt im Gras. Alles schläft. Einer wacht. Wie er sich auch dreht und wendet, der Enkel kann nicht schlafen. Sein Biwacksack, eine an den Rändern verklebte Rettungsdecke, knistert elektrisch bei jeder Bewegung. Ich kenne das schon. Auf dem Rad so müde, dass an Weiterfahren nicht zu denken ist und kaum liegt der Mann, stürmen...

Read More

Laden und los

Hinweis Im Text nenne ich Markennamen. Aber nicht, weil ich dafür bezahlt werde. Unser Load habe ich ganz gewöhnlich im Fachhandel erworben. Werbung ist es vermutlich trotzdem. Vor knapp 6 Jahren standen meine Frau und ich in einem Radladen in Frankfurt am Main. Kurz zuvor hatte ich verschiedene Cargobikes getestet und mein Augenmerk vor allem auf ihre Eignung als Kindertaxi gelegt. Mein Favorit stand schnell fest, nur harmonierte der Verkaufspreis nicht mit unserer Budgetplanung. Die Entscheidung wurde also vertagt und das Kind fuhr mit Mama oder Papa weiter im Anhänger spazieren. Inzwischen fährt das Kind aber selber. Und das...

Read More
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.